Highlights

Die Veranstalter freuen sich mitteilen zu können, für den 101. Deutschen Bibliothekartag ein attraktives, besucherfreundliches Programm zusammengestellt zu haben.

Um allen Besuchern Vorfreude auf den kommenden Kongress vermitteln zu können, werden an dieser Stelle ausgewählte Höhepunkte des Programmes in Wort und Bild vorgestellt.

........................................................................................................................................................................................................................

 101st German Librarians Conference Libraries - the Gateways to Knowledge 
 - download the English Presentation Overview here   English Presentation .
........................................................................................................................................................................................................................

Für die Abschlußveranstaltung konnte als Redner Herr Jürgen Boos, Geschäftsführer der Buchmesse Frankfurt gewonnen werden:

Juergen Boos studierte nach seiner Ausbildung zum Verlagsbuchhändler Betriebswirtschaftslehre in Mannheim. Er arbeitete einige Jahre als Verkaufsleiter bei der Droemerschen Verlagsanstalt, im Literarischen Verlag, Carl Hanser Verlag und im Springer Verlag in Berlin, wo er anschließend als Leiter International Sales tätig war. 1997 wechselte er als Bereichsleiter Marketing / Sales / Distribution zum Verlag Wiley-VCH in Weinheim. Seit April 2005 ist er Direktor der Frankfurter Buchmesse.

After training as a publishing manager, Juergen Boos studied business management at Mannheim University. He worked for several years as sales director for Droemersche Verlagsanstalt, Carl Hanser Verlag, and Springer Verlag in Berlin, where he went on to become director of international sales. In 1997, he moved to Verlag Wiley-VCH in Weinheim as executive director of marketing, sales and distribution. He has been director of the Frankfurt Book Fair since April 2005.

  

Ihre Hamburger Bibliotheken

Der dbv-Landesverband Hamburg begrüßt seine Gäste zum 101. Deutschen Bibliothekartag an einem gemeinsamen Stand im Zugangsfoyer der Messehalle H.
Eine Übersicht über die geplanten Präsentationen finden Sie  hier.

" Bücherhallen Hamburg
" Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
" Fachbibliotheken im Bibliothekssystem Universität Hamburg
" Bibliothek der Helmut-Schmidt-Universität
" Bibliothek der Hochschule für Angewandte Wissenschaften
" Bibliothek der HafenCity Universität
" Universitätsbibliothek der TU Hamburg-Harburg
" Commerzbibliothek
" Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften
" Stiftung Centralbibliothek für Blinde / Norddeutsche Blindenhörbücherei e.V.
" Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater
" Bibliothek des Ärztlichen Vereins
" Ärztliche Zentralbibliothek
" Bibliothek des Hamburger Instituts für Sozialforschung
" Bibliothek der Kühne Logistics University
" Bibliotheken der Stiftung Historische Museen Hamburg
" Bibliothek im Museum für Völkerkunde
" Bibliothek der Hamburger Kunsthalle
" Bibliothek des Museums für Kunst und Gewerbe
" Bibliothek der Führungsakademie der Bundeswehr
" Religionspädagogische Medienstelle Erzbistum Hamburg

Den Flyer können Sie hier herunterladen:
 Flyer_Ihre_Hamburger_Bibliotheken

  ........................................................................................................................................................................................................................ 

In Hamburg wird auch unser bibliothekarischer Nachwuchs ausgebildet.
Die Berufliche Schule an der Alster hat sich mit zwei Klassen der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste in Projekten intensiv auf den Bibliothekartag vorbereitet und für die Besucherinnen und Besuchern zwei wunderschöne und informative Broschüren geschaffen:

Hamborg - een lütten Staddwieser, der Ihnen neben zahlreichen Restaurants auch Kultur- und Shoppingtipps vermitteln will, sowie

Hamburg entdecken. Stadtspaziergänge von der Alster bis in die Vierlande.
Inklusive einer attraktiven Fahrradtour, die auch die Bibliotheken am Wegesrand nicht unberücksichtigt lässt.

........................................................................................................................................................................................................................ 

Roger Willemsen

Für die Eröffnungsveranstaltung des 101. Deutschen Bibliothekartages am 22. Mai 2012, 18:30 Uhr im Saal 2 des CCH, konnte der bekannte Autor und Fernsehmoderator Roger Willemsen gewonnen werden. Hier einige Angaben zu seiner Vita. 

  

Roger Willemsen, 1955 in Bonn geboren, war Autor, Universitätsdozent, Übersetzer, Herausgeber und Korrespondent, ehe er 1991 zum Fernsehen kam, wo er in den folgenden 15 Jahren gut zweitausend Interviews führte, Kultursendungen produzierte, Filme drehte. Er interviewte u.a. Audrey Hepburn, Yassir Arafat, Michail Gorbatschow, Madonna, Yehudi Menuin, Pierre Boulez, Margaret Thatcher, den Dalai Lama. Willemsen wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Grimme-Preis in Gold. Inzwischen steht er mit Stand Up-Programmen auf deutschen Bühnen. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen "Afghanische Reise", "Hier spricht Guantánamo", das mit dem Rinke-Preis ausgezeichnete Buch "Der Knacks", sowie das mit Fotografien von Ralf Tooten ausgestattete "Bangkok Noir". 

 ...................................................................................................................................................................................................................... 

 Die musikalische Begrüßung für Teilnehmer und Gäste übernimmt SCHOLA CANTOROSA
...
das sind rund 40 schwule Männer, die mit viel Spaß, Musikalität und Engagement eine Show auf die Bühne zaubern. Wir erzählen und interpretieren die vielfältigsten Themen des Lebens - fantasievoll weiterentwickelt. Mit jeder Produktion entsteht so ein Gesamtkunstwerk aus Musik, Kostümen, Choreographie, Maske und Licht.

www.schola-cantorosa.de

 ......................................................................................................................................................................................................................


Attraktive Preise für Posterprämierungen

Das Organisationskomitee des 101. Deutschen Bibliothekartages hat beschlossen, die drei interessantesten Poster, die zum diesjährigen Kongress eingereicht wurden, mit wertvollen Sachpreisen auszuzeichnen.
Auf der Abschlussveranstaltung werden die Preisträger je ein iPad aus dem Hause Apple erhalten. Damit unterstreichen die Organisatoren den hohen Stellenwert der Posterpräsentation im Rahmen des Kongressprogrammes.

....................................................................................................................................................................................................................... 


Bücherbusse stellen sich vor

Nach dem Motto "Wir kommen Ihnen entgegen" sind mobile Bibliotheken weltweit unterwegs, um die Bevölkerung mit Medien zu versorgen. Eine der  vielen praktizierten Möglichkeiten  - Boote, Fahrräder, Esel, Kamele - möchten wir Ihnen anlässlich des diesjährigen Bibliothekartages vorstellen: Bücherbusse, auch Fahrbibliotheken oder  Autobüchereien genannt.
Bücherbusse sind kleine öffentliche Bibliotheken auf Rädern, die in städtischen  Randgebieten oder ländlichen Regionen unterwegs sind. Dafür werden Fahrzeuge unterschiedlicher  Größe - Busse, LKW oder Kleintransporter - umgebaut und eingesetzt. Es gibt einen festen Fahrplan, nach dem der Bücherbus Haltestellen mit verschieden langen Haltezeiten und - intervallen anfährt. Für die kleinen und großen Kunden hat er das komplette Medienangebot dabei: 

Bücher, Hörbücher, Filme, Zeitschriften und oft auch Konsolenspiele. Und was nicht dabei ist, kann in den meisten Fällen vorbestellt werden.
Viele Bücherbusse fahren Schulen oder Kindergärten an und dienen dabei mit unterschiedlichen Ausleih- oder Veranstaltungsangeboten der Leseförderung.
Am 23. Mai bieten wir Ihnen auf dem Vorplatz des CCH einen Tag lang die Möglichkeit, eine kleine Auswahl  verschiedenartiger  Bücherbusse kennenzulernen.

 

....................................................................................................................................................................................................................... 


Abendveranstaltung HOEB4U

  

Hoeb4U lädt ein zum After-Work-Gaming
Erweitern Sie spielerisch Ihre Medienkompetenz und testen Sie die neuesten Spielekonsolen in der Jugendbibliothek Hoeb4U
Am Mittwoch, 23.05.12 von 19.30 Uhr bis 21 Uhr
Jugendbibliothek Hoeb4U, Friedensallee 9 (in den Zeisehallen), 22765 Hamburg
Anmeldung

Kinect, Move, Vita, 3DS - Zahlreiche Schlagworte die eines gemeinsam haben: Ihr Anziehungskraft für Jugendliche. Wir helfen Ihnen Durchblick im Konsolendschungel zu bekommen und bieten Ihnen an diesem Abend beim gemütlichen Beisammensein die Gelegenheit, an alle aktuellen Systeme selbst Hand anzulegen. Gleichzeitig beantworten wir Ihnen alles, was Sie schon immer über Spiele in Bibliotheken wissen wollten.

....................................................................................................................................................................................................................... 

Interkulturelle Bibliotheksarbeit

                       

Interkulturelle Bibliotheksarbeit praktisch und vor Ort - nur 15 Minuten vom Hauptbahnhof entfernt
Exkursion im Rahmen des Bibliothekartags Hamburg 2012

Interkulturelle Bibliotheksarbeit in der Praxis hat viele Facetten, die sich in ihrer Bandbreite am besten vor Ort in einer Bibliothek und an praktischen Beispielen darstellen lassen. Die dbv-Kommission Interkulturelle Bibliotheksarbeit lädt Sie in Kooperation mit den Bücherhallen Hamburg in die Bücherhalle Barmbek ein. Erleben Sie gute Beispiele von interkulturellen Dienstleistungen live und sprechen Sie mit Verantwortlichen und Kommissionsmitgliedern. Die S11 um 8.35 h ab Dammtor bzw. um 8.39 h ab Hauptbahnhof führt Sie ebenso schnell wie pünktlich zur Veranstaltung wie die U3 um 8.40 h ab Hauptbahnhof. Vom S- und U-Bahnhof Barmbek sind es nur wenige Schritte bis zur Bücherhalle.

Sie erleben nicht nur Angebote der Hamburger Bücherhallen, sondern auch Projekte aus anderen Öffentlichen Bibliotheken. Wir präsentieren Ihnen ausgewählte Ideen zur Sprachförderung, Bestandspräsentation u.v.m. Lassen Sie sich überraschen!
Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen; Anmeldung erforderlich.

Veranstaltung der dbv-Kommission "Interkulturelle Bibliotheksarbeit" am Donnerstag, den 24.05.2012 von 9h bis 12h in der Bücherhalle Barmbek (Poppenhusenstraße 12, 22305 Hamburg Telefon: 040 / 29 15 91)

....................................................................................................................................................................................................................... 


"Im Ganzen sehr erwünscht ... NS-Raubgut in der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky"

                                    

Auf den verschiedensten Wegen gelangten in der Zeit von 1933 - 1945 Bücher von Verfolgten des Naziregimes in unsere Bibliothek:
Sie wurden der Bibliothek von der Gestapo geschenkt oder auf Auktionen erworben, bei denen der Besitz deportierter Personen versteigert wurde. Vor allem nach 1943 kaufte man günstig bei der Reichstauschstelle in Berlin ein, die massenhaft beschlagnahmte Bibliotheken hortete. Bis heute lagert dieses NS-Raubgut teilweise noch unentdeckt in den Bibliotheksmagazinen. Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese bedenklichen Zugänge aufzufinden und wenn möglich den rechtmäßigen Eigentümern bzw. deren Erben zurückzugeben. In unserem Projekt werden seit 2005 die Bestände systematisch nach NS-Raubgut durchsucht. Über 1000 Bücher wurden bislang gefunden. Leider enthält nur ein Bruchteil dieser Bücher Besitzvermerke, die die Voraussetzung für die Ermittlung der ursprünglichen Eigentümer sind und selbst hier verlaufen viele Recherchen nach den Besitzern bzw. deren Erben ins Leere. In einigen Fällen ist es der Stabi aber gelungen, Erben ausfindig zu machen und ihnen die Bücher zu restituieren. Die Arbeitsergebnisse des Projektes werden nun in einer Ausstellung präsentiert.

Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky
Von-Melle-Park 3
20146 Hamburg
Öffnungszeiten: 9 - 21 Uhr
Führungen: Mittwoch, 23.5. um 15 Uhr, Donnerstag 24.5. um 17 Uhr.

........................................................................................................................................................................................................................



Zwischen moderner HafenCity und dem Arbeiterviertel Rothenburgsort - eine kleine Stadttour durch Hamburgs Schulbibliotheken

Eine Kooperation der Schulbibliothekarische Arbeitsstelle der Bücherhallen Hamburg und der dbv-Kommission Bibliothek und Schule: Mit dem Bus geht es vom offiziellen Veranstaltungsort ins Arbeiterviertel Rothenburgsort. Zwischen Norderelbe und Bille liegt einer von neun multimedialen Lernorten der Schulbibliotheken Hamburg. An der Fritz-Köhne-Schule steht Bibliothekskompetenz für jeden Schüler wöchentlich auf dem Stundenplan und im Nachmittagsangebot der teilgebundenen Ganztagsschule gibt es selbstverständlich täglich Bibliothekskurse. Entlang der Elbe geht es anschließend in die Hafencity - Hamburgs größtem laufendem Stadtentwicklungsprojekt. Hier befindet sich die "Katharinenschule in der Hafencity". Die "Lesende Grundschule" versteht ihre Schülerbücherei als Kernstück der Leseförderung und nimmt wie 50 weitere Schulen am Leasingprogramm der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle der Bücherhallen Hamburg teil. Nach einer ausgedehnten Besichtigung können sie einen Blick über den jungen Stadtteil vom Schulhof auf dem Dach genießen. Nach einer kleinen Entspannungspause geht die Fahrt zurück zum Congress Centrum Hamburg.

Termin: Donnerstag, 24. Mai2012, 14 bis 16 Uhr
Treffpunkt:  Vorfahrtsgeschoss auf dem Gelände des Congress Centrum Hamburg
Anmeldung: Eine Anmeldung ist erforderlich und kann unter der folgenden Emailadresse thorsten.behrmann@buecherhallen.de vorgenommen werden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt.
Rückfragen: Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Thorsten Behrmann, Schulbibliothekarische Arbeitsstelle der Bücherhallen Hamburg. Telefon: (0)40 42606-125. Email: thorsten.behrmann@buecherhallen.de 

........................................................................................................................................................................................................................

  

Willkommen am KIBA-Stand


1.OG, Foyer A - C

Wissen trifft...
Dr. Dirk Wissen, Direktor der Stadt- und Regionalbibliothek Frankfurt (Oder) und Absolvent der HAW Hamburg, ist mit seinem bekannten Format "Wissen trifft&" zu Gast am KIBA-Stand. Im Gespräch ist er jeweils um die Mittagszeit und in den Tagungspausen mit Hamburger Autoren. Mit von der Partie sind Mirko Bonné, die bekannte Jugendbuchautorin Kirsten Boie, Benjamin Lebert mit seinem aktuellen Roman "Im Winter mein Herz",  Tina Uebel, die mit ihrem Buch "Last Exit Volksdorf" für Diskussionsstoff gesorgt hat sowie Simon Urban, mit dem über dessen Bestseller "Plan D" diskutiert wird. Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht das Gespräch zu Biografie, Werk und den aktuellen Büchern der Autoren, die durch kurze Lesungen ergänzt werden. Dabei versteht sich die Veranstaltungsreihe als ein Spiegel der gegenwärtigen Literaturszene und Forum für aktuelle Tendenzen des literarischen Diskurses.
Dienstag, 22. Mai 2012, 14:00 - 15:00 Uhr: Wissen trifft Benjamin Lebert,
Mittwoch, 23. Mai 2012, 12:00 - 13:00 Uhr: Wissen trifft Simon Urban,
Mittwoch, 23. Mai 2012, 14:00 - 15:00 Uhr: Wissen trifft Mirko Bonné,
Donnerstag, 24. Mai 2012, 12:00 - 13:00 Uhr: Wissen trifft Ingo Herzke (Alan Bennett): Die souveräne Leserin, Wagenbach 2008.
Donnerstag, 24. Mai 2012, 14:00 - 15:00 Uhr: Wissen trifft Tina Uebel,
Freitag, 25. Mai 2012, 12:00 - 13:00 Uhr: Wissen trifft  Kirsten Boie.

........................................................................................................................................................................................................................

  

B.I.T._Online-Innovationspreis


Donnerstag; 24. Mai 2012, 10 bis 12 Uhr

Erstmals findet die Verleihung des B.I.T.online-Innovationspreises, der von der Kommission für Ausbildung und Berufsbilder des BIB in Zusammenarbeit mit B.I.T.online für herausragende Abschlussarbeiten ausgelobt wird, am KIBA-Stand statt. Die Kommissionsvorsitzende Karin Holste-Flinspach stellt die Preisträger vor, die dann in Form kurzer Vorträge einen Einblick in ihre preisgekrönten Abschlussarbeiten geben. Die diesjährigen Preisträger sind:
" Josefine Bäßler (HAW Hamburg) mit ihrer Bachelorarbeit: Wie können Bibliotheken das PR-Instrument Storytelling für ihre PR-Arbeit nutzen?
" Katrin Gärtner (FH Potsdam) mit ihrer Diplomarbeit: "Analyse von Recommendersystemen in Deutschland",
" Kristin Laufs (HTWK Leipzig) mit ihrer Bachelorarbeit: "Emotion Selling - ein Impuls für die Kommunikationsgestaltung in Öffentlichen Bibliotheken".
Die Abschlussarbeiten werden in der Buchreihe B.I.T.online INNOVATIV verlegt und die Autoren erhalten ein Preisgeld von 500 Euro sowie  Ein Jahr lang eine kostenfreie Mitgliedschaft im BIB.

........................................................................................................................................................................................................................
........................................................................................................................................................................................................................

"Movers & Shakers in Bibliotheken" sind gefunden &

Die Preisverleihung und Präsentation der Gewinnerprojekte findet statt am: 

Mittwoch, 23. Mai 2012, von 12:30 - 13:30 Uhr im Saal A, dem Raum der Zukunftswerkstatt im CCH.
 

Der Verlag De Gruyter in Kooperation mit der Zeitschrift BIBLIOTHEK Forschung und Praxis (BFP) und der Zukunftswerkstatt Kultur- und Wissensvermittlung e.V. verleiht in diesem Jahr erstmalig den Movers & Shakers in Bibliotheken-Preis. 

Die zahlreichen Bewerbungen demonstrieren eindrucksvoll den Ideenreichtum, das technische Know-How und das Engagement von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bibliotheken im deutschsprachigen Raum. 

Die fünfköpfige Jury, zusammengesetzt aus Vertretern des BFP Herausgeberkreises sowie der Zukunftswerkstatt, hatten keine leichte Aufgabe. Doch nun stehen die zwei Preisträger des Movers & Shakers in Bibliotheken Preises fest. Zur feierlichen Preisverleihung einschließlich einer kurzen Präsentation der preisgekrönten Projekte sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bibliothekartags herzlich eingeladen.

........................................................................................................................................................................................................................