< zurück zur Blockveranstaltung


 
 Inhalte erschließen - mit neuen Tools (#150)

Moderation:   Dr. Bernd Lorenz
Themenkreis:   10 - Information erschließen und recherchieren - aktuelle Entwicklungen und Perspektiven
Zeit:   Mittwoch 03. Juni 2009 16:00 - 18:00
Raum:   Halle 2 | Raum 1
     

 

Vortrag:

4. Automatische DDC-Klassifizierung von bibliografischen Titeldatensätzen (#180)

Dr. Ulrike Reiner
Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (VZG) - Göttingen, Deutschland

Weltweit wird für die klassifikatorische Sacherschließung von Objekten (z. B. Büchern, Zeitschriftenartikeln, Webdokumenten) am häufigsten die in über 30 Sprachen existierende Dewey-Dezimalklassifikation (DDC) eingesetzt. Seit 2006 erschliesst die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) die Hauptreihen der deutschen Nationalbibliografie intellektuell nach der DDC. Im selben Jahr wurde der DNB-Sammelauftrag auf Netzpublikationen erweitert, wodurch sich die intellektuell zu klassifizierende Objektmenge erheblich vergrößert hat. Seit Einführung der DDC in Deutschland mehrt sich in deutschsprachigen Ländern der Wunsch, uneinheitlich oder klassifikatorisch nicht erschlossende Datenbestände einheitlich nach der DDC zu erschliessen. Diese Arbeit ist ohne automatische Unterstützung kaum leistbar.

Während eine automatische Klassifizierung von 2.5 Mio. Titeldatensätzen des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes nach der Regensburger Verbundklassifikation bereits durchgeführt wurde (Magnus Pfeffer, Mannheim), steht eine DDC-Klassifizierung des Gemeinsamen Verbundkataloges mit 28 Mio. Titeldatensätzen noch aus.

Das VZG-Projekt Colibri/DDC widmet sich automatischen Verfahren zur Dewey-Dezimalklassifikation (DDC), die sowohl DDC-Expert(inn)en als auch DDC-Laien bei ihrer Arbeit unterstützen können. Das in der Entwicklung befindliche Softwaresystem (vzg colibri_DDC search system vc_ds) beeinhaltet Systemkomponenten zum Klassifizieren (vzg colibri_ddc classifier), zum Beantworten von DDC-basierten Fragen (vzg colibri_ddc question answerer), zum Analysieren (vzg colibri_ddc number analyzer) und zum Synthetisieren von DDC-Notationen (vzg colibri_ddc number synthesizer). In diesem Beitrag werden der aktuelle Entwicklungungsstand und die Perspektiven der automatischen DDC-Klassifizierung von bibliografischen Titeldatensätzen vorgestellt. Insbesondere wird auf die automatische DDC-Klassifizierung von Titeldatensätzen der Deutschen Nationalbibliografie und auf Möglichkeiten der (automatischen) Bewertung der Klassifizierungsergebnisse eingegangen.

 


< zurück zur Blockveranstaltung