< zurück zur Blockveranstaltung


 
 Postersession (#175)

Moderation:   n/a
Themenkreis:   13 - Postersession
Zeit:   Donnerstag 04. Juni 2009 09:00 - 18:00
Raum:   Halle 3
     

 

Vortrag:

4. Einsatz von E-Tests in Veranstaltungen zur Informationskompetenz (#339)

Bernd Juraschko
TU Chemnitz - Chemnitz, Deutschland

Wie können in Veranstaltungen zur Informationskompetenz Leistungskontrollen didaktisch sinnvoll und gleichzeitig effizient durchgeführt werden? Wird Informationskompetenz als E-learning oder als Blended-learning angeboten, stellt sich die Folgefrage, ob und wenn ja, inwieweit Leistungskontrollen au elektronischem Wege stattfinden sollen und können. Die Vorteile von E-Tests können in einer zeit- und ortsunabhängigen Bearbeitung und einer automatischen Korrektur liegen. Neben den herkömmlichen Tests und Aufgaben zum Herunterladen und Bearbeiten sind vor allem rein rechnergestützte Tests von Interesse.
Werden E-Tests als Leistungskontrolle befürwortet, so sind die Rahmenbedingungen zu beachten. Dazu gehört zunächst das Prüfungsrecht. Ebenso wichtig sind die technischen Möglichkeiten.
Selbst wenn das Prüfungsrecht E-Tests oder die häufig in E-Tests verwendeten Multiple-Choice-Aufgaben als Prüfungsleistungen einschränkt oder gar ausschließt, kann deren Mitverwendung auf der Lernstrecke dennoch sinnvoll sein. Denn zur Vorbereitung auf die prüfungsordnungsgerechte Klausur können E-Testaufgaben als reine Selbsttests oder als Zulassungsanforderung zur Klausur die Erfolgsquote der Klausur erhöhen. Auf diese Art und Weise können trotz angemessener Leistungsanforderungen Wiederholungsprüfungen mit dem dadurch erhöhten Korrekturaufwand vermieden werden.
E-Tests sind keineswegs reine Wissensabfragetests - sei es passiv z.B. durch Multiple Choice Aufgaben oder aktiv durch Lückentests. Möglich sind vielmehr auch Anwendungsaufgaben. - Freilich mit der Einschränkung, dass die richtige Antwort eindeutig zu sein hat. Beispielsweise ist eine OPAC-Rechercheaufgabe als Lückentextfrage zur ISBN-Nummer durchführbar. Durch eine entsprechende Gestaltung der Eingabemaske kann gleichzeitiges Arbeiten auf mehreren Ebenen komfortabel gestaltet werden.

 


< zurück zur Blockveranstaltung