< zurück zur Blockveranstaltung


 
 Bibliotheken zwischen Computerspielen und Blogs - neue Herausforderungen für Kinder- und Jugendbibliotheken (#57)

Moderation:   Janette Achberger
Hamburger Öffentliche Bücherhallen - Hamburg, Deutschland
Themenkreis:   06 - Bibliotheken in Kommunen – Impulse für Kultur, Kommunikation, Integration
Zeit:   Donnerstag 04. Juni 2009 16:00 - 18:00
Raum:   Bistro
     

 

Vortrag:

4. Medienkompetenz quo vadis? - Happy Slapping und Folgen (#185)

Jochen Dudeck, Ulrike Schönherr
Stadtbücherei Nordenham - Nordenham, Deutschland

Happy Slapping - Problemlöser Bibliothek? Aus der medienpädagogischen Arbeit mit Schulklassen
Kaum ein Kommunikationsmedium ist bei Kindern und Jugendlichen so verbreitet wie das Handy. Über 90% der 12- bis 19jährigen besitzen ein eigenes Mobiltelefon (JIM-Studie 2008). Das Handy ist längst viel mehr als ein Telefon. Es wird als Kommunikationsmedium (SMS, MMS, E-Mail...), als Organizer (Wecker, Kalender, Erinnerungen...) sowie als Multimediagerät (Kamera, MP3- Player, Handy-TV...), Informationsmedium (WAP, Internet) und Einkaufsplattform (Download von Musik, Spielen, Klingeltönen...) verwendet.
Kinder und Jugendliche benutzen Handys vermehrt zur Aufzeichnung kurzer Videosequenzen, die sie über das Internet verbreiten oder als MMS an weitere Teilnehmer versenden. Das sogenannte "Happy Slapping" umfasst das Filmen und Aufzeichnen mutwillig herbeigeführter Prügeleien. 

Ausgehend von dieser Gewaltproblematik gilt es die Frage zu beantworten, inwiefern altersspezifische Jugendliteratur in der bibliothekarischen Medienpädagogik eingesetzt und gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen bearbeitet werden kann. Erfahrungsgrundlage sind Workshops mit Gymnasialklassen in der Stadtbücherei Nordenham. Hierbei wurden Methoden des sozialen Lernens mit Ansätzen der Medienpädagogik kombiniert.

 


< zurück zur Blockveranstaltung