< zurück
Blockveranstaltung in "Mein Progamm" übernehmen

 
 „Bibliotheken sind Bildungseinrichtungen“ – Bibliotheken im Visier der Politik (Abschlussveranstaltung) (#169)

Moderation:   Dr. Rembert Unterstell
Zeit:   Freitag 05. Juni 2009 12:15 - 14:00
Raum:   Halle 3
     

Podiumsdiskussion:

- Mag. Markus Feigl, Leitung bibliothekarischer Bereich, Büchereien Wien
- Katrin Göring-Eckardt MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Erfurt
- Petra Hätscher, Direktorin der Bibliothek der Universität Konstanz
- Gudrun Heute-Bluhm, Präsidentin des Deutschen Bibliotheksverbandes und
Oberbürgermeisterin der Stadt Lörrach
- Dr. Sabine Homilius, Leiterin der Stadtbücherei Frankfurt am Main

Moderation: Dr. Rembert Unterstell, DFG, Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Bonn

Unter dem Motto „Bibliotheken sind Bildungseinrichtungen“, eine der Kernaussagen des Thüringer Bibliotheksgesetzes, diskutieren in der Abschlussveranstaltung Bibliothekarinnen und Bibliothekare aus öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken mit Politikerinnen über die wechselseitigen Erfahrungen, Erwartungen und Perspektiven.

So ist etwa zu fragen, wie die Politik den Bildungsauftrag der Bibliotheken definiert, wie verbindlich der Bildungsauftrag ist und welche (neuen) Finanzierungsmöglichkeiten sich dadurch erschließen.

Die öffentlichen Bibliotheken bieten im Zuge des lebenslangen Lerners Bildungsangebote vom Kindergartenkind bis zum Seniorenalter an. Hier ist etwa über die Verortung des Bildungsauftrages im Serviceprofil der Bibliothek und die Bewertung bzw. Honorierung von Erfolgen bibliothekarischer Bildungsarbeit zu sprechen.

Schließlich soll die Interaktion zwischen Bibliotheken und Politik im Bereich der Bildung geprüft werden: Verstehen sich Bibliotheken als Partner oder Wettbewerber im Bildungskomplex mit Schulen, Volkshochschulen, Museen, Presse, Rundfunk und Fernsehen? Welche Rolle spielen hier Staat und Politik in einer Gesellschaft, deren Lebensbereiche unaufhaltsam „ökonomisiert“ werden und in der bibliothekarische Serviceangebote zunehmend als „freiwillige Leistungen“ dem Sparzwang zum Opfer fallen?

 


< zurück zur Tagesübersicht